Die Seele ist wichtiger als das Ego

Leserbrief an Hr. Dobbratz, den Orgaisator der “Demo gegen Intoleranz”  in Freiburg am 23.1.

Brief von Gertrud an Hr. Dobbratz (Organisator der Demo)

Hallo Herr Dobbratz,

Ich bin immer für Zivilcourage, wenn es um die Unterstützung der Verteidigung der echten Werte Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit geht. Man darf nur nicht den Fehler begehen, diese Werte auf das Ego der Menschen zu beziehen. Denn:

Wichtiger als das Ego ist die Seele, die heutzutage in Vergessenheit geraten ist.

Selbst in der Medizin und speziell in der Psychotherapie werden Psyche und Seele gleichsetzt. Doch wenn es um Gewissensfragen geht, sagt man oft so daher: “ICH habe MIR gesagt….” wer ist denn dann wer?!! Ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass die Leserbriefe von gestern und heute durch die Bank durchaus kritisch auch gegen über dieser Satirezeitschrift sind. Den besten empfand ich den von heute von einem Herrn Wolfgang Egner. Genau diese gemeinsame Basis sollten wir Menschen anstreben. Denn schon von der “Anti” – “Autoritären” Erziehung wissen wir, dass sie nicht viel genützt hat, sondern eher kleine “Monster” hervorgebracht hatte!

Kinder brauchen Grenzen, damit sie später selber ihre Grenzen erkennen und akzeptieren können.

Und wenn sie die Biographie von Herrn “Charp” (dem Chefredakteur von Charlie Hebdo) lesen, werden Sie mit Erstaunen feststellen müssen, dass sie den traumatischen Kindheitserfahrungen der Terroristen sehr ähnlich sind. Lesen Sie die zunehmenden Kommentare seiner besonders früheren Mitarbeitern, die sich wegen der zu weit gehenden Satire von ihm und der Zeitung distanziert hatten, ein jetziger sich bereits ebenfalls distanziert hat. Eine mitbeteiligte Journalistin bekennt heute ihre zu große Gefolgschaft mit der Aussage: “Der Preis war zu hoch”. Man kann auch mit einem Bleistift “schießen”!

Ich hoffe , dass der “Sinn” dieses Ereignisses darin liegt, dass die Menschen gelernt haben, dass die Macht/Ohnmachtsebenen in allen Bereichen – auch der Kirchen – immer wieder nur zu Kriegen, Misstrauen und Hass führen. Jetzt haben wir die Chance, unser Bewusstsein zu erweitern. Alle Propheten, egal welcher Konfession, haben den Weg hin zu Liebe, Mitgefühl und Freiheit aufgezeigt. Das ist “Religion”. Wenn von Gewalt gegen Andersdenkende gesprochen wurde – Propheten sprechen in Symbolen – dann ist damit die “Gewalt” der Seele gemeint, die das Ego in die Schranken weisen sollte.

Mit freundlichen Grüßen,
auch wenn ich an Ihrer Demo natürlich nicht teilnehmen werde
Gertrud Perach


Save pagePDF pageEmail pagePrint page